info

Die Zutaten für die Musik von Ummananda sind die Impressionen zahlreicher Reisen sowie die Vorliebe für die Musik Andalusiens, erdiger Stringband-Songs und die Klänge aus aller Welt.

---

The ingredients for the music of Ummananda are the impressions of many journeys, as well as the love for Andalusian music and earthy string band sounds.

 

Ummananda?

"Das Wort Ummananda stammt aus dem fränkischen Dialekt und bedeutet so viel wie umtriebig oder rastlos. Es kann aber auch nur zur Standortbestimmung dienen, wenn man zum Beispiel fragt: „Wo treibst dich na ummananda?“ Das bedeutet nichts anderes als: „Wo bist du gerade?“ Der Künstlername soll also verdeutlichen, dass der Hauptdarsteller schon sehr weit herumgekommen ist." (Thomas Seitz, the-pit.de)

  

Musikalische Kurzbiografie:

Gegründet wurde Ummananda von Martin, der nach Jahren in Rock und Metal Bands etwas neues ausprobieren wollte mit dem Fokus auf akustischen, "unverzerrten" Sound.

Es entstanden einige Soloaufnahmen und er scharte die ersten Mitmusiker um sich. 2012 folgten die ersten Auftritte. 2013 kam dann eine "richtige" CD. Die damalige Besetzung (Martin 1, Carolin, Elena & Martin 2) hatte einige Jahre Bestand und spielte zahlreiche Konzerte, regional, überregional, einige auch in Spanien.

Überhaupt wurden die Einflüsse spanischer Musik immer stärker für den Ummananda-Sound und mit der Zeit und im Laufe intensiver Reisen durch Andalusien kam auch die Begeisterung für Flamenco mit ins Spiel.

Alles hat seine Zeit, Lebensinhalte ändern sich, Menschen wandern in andere Länder aus, andere beginnen Neues, Musiker begegnen sich und verschwinden manchmal auch wieder. An anderer Stelle kommt es dafür zu neuen Begegnungen.

Und so rückten ab 2016 die Konzerte als Duo, Martin an Gitarre und Gesang, Karen als Tänzerin, in den Vordergrund. Wenn es sich ergab, spielten auch mal "alte Bekannte" mit oder ganz neue Mitmusiker.

Kreative Pausen sind früher oder später auch ein Teil des kreativen Daseins, und so betrat Ummananda 2018 mal keine Bühnen. Dafür entstehen momentan neue Aufnahmen und Songs, die früher oder später natürlich auch wieder live dargeboten werden sollen. Alles Weitere ergibt sich...

 

Impressionen von unterwegs:

"In some ways, I am too far gone to sympathize with the hungers of my own culture even though these impulses rumble through my life as well. Seven days ago, I quit my job and walked out into a small pile of savings and no work. This kind of foolishness strikes me every two or three years, and I have learned there is no help for it but leaving and walking into the wild ground." (Charles Bowden in Frog Mountain Blues)

Manche Reisen sind lang, einmalig und ohne Wiederholung, voller prägender Eindrücke und Erfahrungen für das restliche Leben. An andere Gegenden oder Länder verliert man sein Herz und muss immer wieder aufs Neue hin. Einem inneren Befehl folgend. (Man sollte eh viel mehr Befehlen aus dem Herzen folgen, aber das wiederum ist ein größeres Thema...)

Unter pictures gibt es eine Auswahl an Eindrücken von unterwegs.